Stromanbieter - Vergleichen Sie jetzt kostenlos Ihre Tarife!

Alle Preise auf einen Blick!

Stromanbietervergleich

kWh  

Strommarkt – Stromtarife im Vergleich

Die aktuelle Preisentwicklung der Strompreise halten viele Experten für bedenklich. Denn die Preiskämpfe haben längst ruinöse Preise erreicht und dennoch unterbieten die Stromanbieter sich weiterhin. Zeitgleich erhöhen sich jedoch die Preise am Strommarkt kontinuierlich. Trotz dieser Entwicklung können Sie als Kunde profitieren.

Der Strommarkt ist mittlerweile von zahlreichen Anbietern bevölkert. Da fällt es schwer den Überblick zu behalten. Daher ist ein erster hilfreicher Schritt, herauszufinden, welcher Anbieter welche Produkte am Wohnort anbietet. Neben überregionalen Konzernen gibt es ebenfalls kleinere, regionale Anbieter. Diese sollten keines Falls außer Acht gelassen werden. Besonders wenn der Kunde an Ökostrom interessiert ist. Denn dieser wird oftmals von kleineren Unternehmen produziert, Diese bedienen sich häufig der lokalen Ressourcen direkt vor Ort. Dazu gehört beispielsweise die Gewinnung von Energie aus Biomasse oder Wind. Hierfür sind lokale Biogasanlagen mit Blockheizkraftwerken und Windräder notwendig. Zusätzlich zum finanziellen und umweltschonenden Aspekt hat der Kunde die Möglichkeit, lokale Unternehmen und so die Wirtschaft in der Heimatregion zu unterstützen.

Neben reinen Ökostromtarifen kann der Verbraucher auch einen sogenannten Klimatarif wählen. Bei dem Klimatarif wird der Strom nur zu einem geringen Anteil oder gar nicht aus erneuerbaren Energien gewonnen. Daher werden von dem Stromanbieter Ausgleichszahlungen vorgenommen. Mit diesen Zahlungen werden dann Klimaprojekte unterstützt.

Bei einem Strompreisvergleich wird die Postleitzahl meist als Erstes abgefragt. Denn so lassen sich die Anbieter herausfiltern, die für den eigenen Wohnort relevant sind. Anschließend ist die Angabe des bisherigen beziehungsweise durchschnittlichen Energieverbrauchs notwendig. Durchschnittlich verbraucht ein Vier-Personen-Haushalt 5.000 Kilowattstunden pro Jahr. Ein Single-Haushalt hingegen verbraucht ungefähr 2.000 Kilowattstunden. Allein anhand der beiden Angaben zum Verbrauch und des Wohnortes, lässt sich die Auswahl für den passenden Stromanbieter gut einschränken. Ist der Stromverbrauch in den letzten beiden Jahren konstant geblieben beziehungsweise wenn er einen bestimmten Wert nicht überschritten hat, lohnt sich möglicherweise ein Pakettarif. Bei der Buchung eines Pakettarifes bekommt der Kunde ein festes Kontingent an Kilowattstunden für ein Jahr. Dabei muss beachtet werden, dass ein Mehrverbrauch recht teuer ist. So werden Kilowattstunden, die über das Paket hinaus verbraucht werden, mit einem deutlich höheren Preis berechnet. Jedoch werden nicht verbrauchte Kilowattstunden nicht erstattet.

Dies sind die wichtigsten Merkmale bei der Auswahl des Stromanbieters. Wer sich das vielfältige Angebot auf dem Stromanbietermarkt zu Nutze macht, wird sicher einen günstigen Strompreis erzielen.