Gasanbieter - Vergleichen Sie jetzt kostenlos Ihre Tarife!

Alle Preise auf einen Blick!

Gasanbietervergleich

kWh  

Ökogas Vergleich online und trasnparent

Mit dem Beschluss zum Ausstieg aus der Atomenergie sind erneuerbare und regenerative Energien wieder in den Fokus gerückt. Dabei fördert und unterstützt das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) eine ökologische Gewinnung und Nutzung der vorhandenen natürlichen Ressourcen. Im Moment ist das vor allem die Energiegewinnung aus Sonnenlicht sowie Wind- und Wasserkraft. Zudem steigen nicht nur die Strompreise, sonder auch die Gaspreise immer weiter. Daher rückt nicht nur der ökologische Aspekt in den Vordergrund. So ermöglichen beispielsweise Biogasanlagen eine Eigenproduktion von Erdgas für den Verbraucher. Dieses Ökogas kann problemlos in das Versorgungsnetz eingespeist werden. So kann jeder seinen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten.

Ökogas ist umweltschonend – Finden Sie einen günstigen Ökogastarif im Vergleich

Ökogas besteht oftmals ausunterschiedlichen Komponenten und verschiedenen Zusammensetzungen. Je nach Anbieter besteht das Ökogas ganz oder nur teilweise aus Biogas. Für die Bezeichnung Ökogas ist die CO2-Neutralität ein wesentliches Merkmal. Daher ist es das sauberste Gas. Die Erdgaserzeugung im Einklang mit der Natur ist heutzutage keine Utopie mehr. Denn die benötigte Biomasse muss zwangsweise der Land- und Forstwirtschaft entnommen werden, sondern fällt in jedem Haushalt an. Dazu gehören beispielsweise Küchenabfälle, Pflanzenreste oder tierische Abfälle. Diese werden vergärt. Die dabei entstehenden Gase sind nichts anderes als Ökogas. Viele Landwirte nutzen daher Biogasanlagen, statt wie früher auf Deponien zu entsorgen.

Neben der umweltschonenden Komponente bietet Ökogas weitere Vorteile wie eine gute Speicherkapazität und eine bedarfsgerechte Nutzung. Zudem ermöglichen Biogasanlagen die Umwandlung von einfachen Abfällen zu werthaltigem Ökogas. Für die Umwandlung sind lediglich Bakterien und Mikroorganismen und ein spezieller Gärprozess notwendig. So entsteht ein Ökogas, welches aus einer Mischung aus Wasserdampf, Kohlenmonoxid und Biomethan besteht. Es enthält nur sehr wenig Sauerstoff, Schwefelwasserstoff, Ammoniak und Stickstoff. Um diese Qualität bei Erdgas zu erreichen, ist eine Reinigung und Veredelung unabdingbar. Das Ökogas hingegen kann sofort in das Versorgungsnetz eingespeist werden.