Gasanbieter - Vergleichen Sie jetzt kostenlos Ihre Tarife!

Alle Preise auf einen Blick!

Gasanbietervergleich

kWh  

Gaspreisvergleich – So finden Sie den günstigeren Gaspreistarif

Für den Gaspreisvergleich werden nur wenige Angaben benötigt. Am wichtigsten ist der Gasverbrauch pro Monat beziehungsweise pro Jahr und die eigenen Postleitzahl. Zudem werden der Firmennamen des Gaslieferanten sowie der aktuelle Tarif benötigt. Die aktuellen Verbrauchszahlen finden Sie auf der letzten Gasrechnung. Je genauer die Angaben bei dem Gaspreisvergleich sind, desto besser sind die Ergebnisse. Letztendlich ist die Durchführung des Gaspreisvergleiches ebenso unkompliziert wie der eigentliche Wechsel.

Die Postleitzahl

Nicht jedes Gasunternehmen beliefert jede Region in Deutschland. Daher ist die genaue Angabe des Wohnortes anhand der Postleitzahl unerlässlich, um die in Frage kommenden Unternehmen herauszufiltern.

Der Gasverbrauch

Das Einsparpotenzialrichtet sich auch nach dem Gasverbrauch. Für den Gaspreisvergleich wird am besten ein Durchschnittswert für den Verbrauch ermittelt.

Die Abrechnung

Je detaillierter die Angaben für den Gaspreisvergleich sind, desto besser lässt sich der Vergleich durchführen. Daher sind Angaben zur Rechnung sinnvoll. Hierbei sollte beachtet werden, wie die Rechnungsstellung erfolgt und wie die Rechnungen bezahlt werden. Denn einige Anbieter gewähren Rabatte bei bestimmten Zahlungsmodalitäten wie dem Lastschriftverfahren oder durch eine Online-Rechnung. Ebenso werden oftmals Rabatte gewährt, wenn Gas und Elektrizität vom selben Anbieter bezogen werden.

So wird der Zählerstand abgelesen

Nach Abschluss des Gaspreisvergleiches und der Auswahl eines günstigeren Gasversorgers steht dem Wechsel nichts mehr im Wege. Hierfür benötigen sowohl der bisherige als auch der neue Gasanbieter eine Zählerablesung. Die Zahl der verbrauchten Gaseinheiten wird bei allen Gaszähler durch eine vier- oder fünfstellige Ziffer angezeigt. Von diesem aktuellen Zählerstand ziehen Sie den letzten Zählerstand ab. So wird errechnet, wie viele Einheiten seit dem letzten Ablesen verbraucht wurden.

Nach dem Wechsel

Der Wechsel des Gasversorgers dauert zwischen vier bis zehn Wochen. Doch keine Sorge Ihre Gasversorgung wird dadurch nicht beeinträchtigt oder unterbrochen. Denn alle Energieversorger verwenden dieselben Anlagen, Rohre und Messgeräte, so dass alle notwendigen Geräte bereits vorhanden sind. Wenn in dem Vertrag keine bestimmte Dauer festgelegt ist, kann der Gasversorger so oft gewechselt werden wie Sie wollen. Ist jedoch eine bestimmte Vertragslaufzeit festgelegt, können bei vorzeitiger Kündigung zusätzliche Kosten entstehen.