Gasanbieter - Vergleichen Sie jetzt kostenlos Ihre Tarife!

Alle Preise auf einen Blick!

Gasanbietervergleich

kWh  

Gasmarkt – Profitieren Sie vom Gasmarkt Liberalisierung.

Jedes Jahr werden die Gaspreise kontinuierlich weiter erhöht. Und das obwohl der Weltmarkt für Gas gar keine Veranlassung für diese Entwicklung gibt. Noch während die Medien den günstigen Einkauf von Gas in Russland melden, erhält der verwunderte Verbraucher die Nachricht, dass leider die Gaspreise erhöht werden müssen. Eine solche Nachricht sollte der Kunde unbedingt zum Anlass nehmen, um sich einen neuen, günstigeren Gasanbieter zu suchen. So kann die Erhöhung zumindest für eine Weile umgangen werden.

Vorschriften zur Gasgrundversorgung werden missachtet

Mittlerweile missachten viele Anbieter die bestehenden Vorschriften zur Gasgrundversorgung und geben Preissenkungen nicht an den Verbraucher weiter. Daher klagen Verbraucherschutzbehörden mit einer gewissen Regelmäßigkeit gegen diese Verstöße. Bisher gelang es den Gasversorgern jedoch, die Lage argumentativ zu entkräften. Leider fühlen sich viele Verbraucher daher entmutigt und geben den Kampf gegen die überteuerten Preise auf. Dennoch sollten die Kunden spätestens bei einer angekündigten Preiserhöhung einen Gaspreisvergleich durchführen. So können sie wenigstens den derzeitig günstigsten Tarif auffinden. Ähnlich wie bei den Strompreisen wird für den Gaspreis eine größere Schwankung in den Preisen erwartet. Daher kann ein regelmäßiger Wechsel des Gasanbieters sinnvoll sein und bares Geld sparen.

Mit einem Anbieterwechsel die Preiserhöhung verschieben

Allein in Deutschland gibt es über 850 Gasversorger. Bei einer Preiserhöhung handeln nicht alle gleichzeitig, so dass der Kunde mit einem geschickten Anbieterwechsel der Preiserhöhung für einige Zeit entgehen kann. Allerdings sollte beachtet werden, dass nicht jeder Gasanbieter an jeden Ort liefert. Ein Vergleich im Internet kann dabei helfen, den passenden Gastarif zu finden. Gerade die Angabe der Postleitzahl filtert viele irrelevanter Angeboten im vornherein aus. Durchschnittlich betragen die Erhöhungen des Gaspreises durch den Versorger 6 Prozent. Für einen durchschnittlichen Haushalt entstehen so Mehrkosten von 80 bis 100 Euro pro Jahr. Dabei wird der Gasmarkt durch die Anbieter absichtlich möglichst intransparent dargestellt. Leider bleiben dem Kunden außer dem Verbraucherschutz und dem Preisvergleich keine Möglichkeiten sich gegen die kontinuierliche Preiserhöhung zu schützen. Allerdings nutzten bisher nur wenige Gaskunden diese Möglichkeit, um Kosten einzusparen.